Wir stellen vor: Derek Gores

Entdecken Sie Fotokunst in höchster Museumsqualität von Derek Gores.
Mehr über den Künstler erfahren.


Über Derek Gores

Es ist ein Moment voller Energie und Kreativität, wenn Derek Gores die Arbeit an einer Collage beginnt. Er greift in einen Stapel Magazine, reißt Seiten heraus und bringt sie in rasantem Tempo auf einer großen Leinwand an. Zuerst wirkt alles spontan und intuitiv, in höchstem Maße impulsiv. Aber je mehr Elemente der Künstler benutzt, je kleiner die Magazinausschnitte werden, die er verwendet, umso deutlicher zeichnen sich das Motiv des Werks und die Idee des Künstlers ab. Aus den großen Flächen treten feine Linien hervor, es entsteht eine elegante Figur in Schwarz und Weiß, zugleich nehmen mehrere, kräftig rote Ausschnitte konkrete Formen an. Eine Frau in schwarzem Kleid zeigt sich dem Betrachter. In der Hand hält sie ein rotes Telefon.


Künstler des Monats: Derek Gores



Mode, Eleganz und Schönheit spielen besondere Rollen im Werk von Derek Gores. Seine Protagonisten sind mondän gekleidete Frauen mit Handtasche und High Heels – dazu fast immer eine Katze, das ist ein Markenzeichen Gores´ –, farbenprächtige Schmetterlinge und kraftvolle Rennpferde. Die Vitalität, die sich im Schaffensprozess von Gores zeigt, findet sich dabei auch stets in seinen Motiven wieder. Die Formen vermitteln Dynamik und die geschickte Verwendung von Farbakzenten im schwarz-weißen Umfeld erzeugt eine Kraft und Intensität, die für Gores Kompositionen prägend sind. Für Gores gilt: Die Emotion der Schöpfung muss durch das Werk vermittelt werden.

Derek Gores

Die meisten meiner Bilder widmen sich der Schönheit, aber einer Schönheit, die sich aus Fragmenten und Kontrasten zusammensetzt.

Derek Gores



Neben der unglaublichen Kreativität des Künstlers beeindruckt besonders die hohe Komplexität seiner Arbeiten. Aus der Ferne wirken sie wie fotorealistische Aufnahmen, die durch ihren einzigartigen Esprit bestechen. Tritt der Betrachter dann näher, findet er einen ungeahnten Detailreichtum im Werk, der ihn in Staunen versetzt. Gesichter tauchen auf, ebenso Werbeslogans und Zeichnungen aus den verschiedenen Magazinen. Und diese Vielfalt versteht Gores geschickt zu inszenieren und zu verdichten. Die einzelnen Teile der Collage kommunizieren miteinander und mit dem Motiv des Werkes: Alles verbindet sich zu einer dynamischen und vielfältigen Einheit.






Bereits im Alter von 17 Jahren begann Derek Gores mit Zeitungsausrissen zu experimentieren. Seitdem hat er immer wieder neue Techniken entdeckt und einzigartige Kunstwerke geschaffen, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Inspiration findet Gores bei Künstler wie Gustav Klimt, Egon Schiele und Max Ernst. Nach seinem Studium an der Rhode Island School of Design lebt und arbeitet er nun in Melbourne, Florida.










Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.