Francis Ford Coppola
Michael Corleone (Al Pacino) von Francis Ford Coppola
Michael Corleone (Al Pacino)
Michael Corleone (Al Pacino)
1974 / 2009

Michael Corleone (Al Pacino)

Classics
Classics
Werknummer: EVE10

€ 219,00

Teile auf

inkl. MwSt. zzgl. € 12 Versand
Werknummer: EVE09

€ 419,00

Teile auf

inkl. MwSt. zzgl. € 12 Versand

Francis Ford Coppola

Michael Corleone (Al Pacino)

Classics
1974 / 2009
Michael Corleone (Al Pacino) von Francis Ford Coppola
€ 219,00
€ 219,00
30 x 40 cm

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend

Rahmenlos

€ 219,00
60 x 80 cm

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend

Rahmenlos

€ 419,00
Teile auf
inkl. MwSt. zzgl. € 12 Versand

Weitere Werke von Francis Ford Coppola

Hintergrundinformationen zu Francis Ford Coppola

ZUM FILM DER PATE

Ein gewaltiger Gangsterfilm, der zeitgenössische Probleme der USA transparent macht und in reißerischer Verpackung als perfekte Unterhaltung anbietet. Im Mittelpunkt das System der Mafia, repräsentiert in der Geschichte eines Familienclans, dessen Haupt Don Corleone (Marlon Brando), gleichsam zwei Tode sterben wird: den blutig-spektakulären als Gangsterboß und den privaten im sentimental getönten Familienidyll.

Der überlange Film ist nicht ohne detaillierte Grausamkeit, wird aber vornehmlich sehenswert wegen des brillanten Spiels der Hauptdarsteller und interessiert auch als Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Verhältnissen.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN DER PATE

THE GODFATHER (Originaltitel)

Produktionsland: USA

Erscheinungsjahr: 1972

Länge: 175 Minuten

Regie: Francis Ford Coppola

Drehbuch: Mario Puzo
Francis Ford Coppola

Kamera: Gordon Willis

Darsteller: Marlon Brando (Don Vito Corleone), Al Pacino (Michael Corleone), Diane Keaton (Kay Adams-Corleone), James Caan (Santino „Sonny“ Corleone), Robert Duvall (Tom Hagen), Richard S. Castellano (Pete(r) Clemenza), Abe Vigoda (Sal Tessio), Talia Shire (Constanzia „Connie“ Corleone-Rizzi), John Cazale (Frederico „Fredo/Freddie“ Corleone), Al Lettieri (Virgil „The Turk“ Sollozzo), Sterling Hayden (Captain McCluskey), Al Martino (Johnny Fontane), John Marley (Regisseur Woltz)





Der Film gewann 1972 folgende Oscars:

Oscar für den Besten Film an Albert S. Ruddy

Oscar für den Besten Hauptdarsteller an Marlon Brando

Oscar für das Beste adaptierte Drehbuch an Mario Puzo und Francis Ford Coppola


Weiterhin war er nominiert in folgenden Katgeorien:

Nominiert für die Beste Regie: Francis Ford Coppola

Nominiert für den Besten Nebendarsteller: Al Pacino

Nominiert für den Besten Nebendarsteller: James Caan

Nominiert für den Besten Nebendarsteller: Robert Duvall

Nominiert für den Besten Schnitt: William Reynolds und Peter Zinner

Nominiert für den Besten Ton: Charles Grenzbach, Richard Portman und Christopher Newman

Nominiert für das Beste Kostüm: Anna Hill Johnstone

Nominiert für die Beste Filmmusik: Nino Rota (teils zurückgezogen)


Der Pate spielte insgesamt (mit allen Wiederaufführungen) 245 Millionen Dollar ein, von denen 110 Millionen aus dem Ausland stammen. Der Film war deshalb mit einem ursprünglichen Budget von 6 Millionen Dollar ein großer finanzieller Erfolg und bewahrte Paramount vor dem Ruin





ZUM FILM DER PATE – TEIL II
 
 
Michael Corleone (Al Pacino), Sohn des verstorbenen "Paten" Vito, setzt sich als unumstrittener Chef des Familienclans durch, den er jedoch im Kampf um die Macht zerstört. Parallel dazu wird die Geschichte vom Aufstieg Vitos erzählt, der sich als mittelloser Einwanderer zielstrebig "hocharbeitete".

Der brillant inszenierte und exzellent gespielte Film verbindet in angemessener Form gesellschaftliche Reflexion und spannende Unterhaltung.


HINTERGRUNDINFORMATIONEN DER PATE – TEIL II


THE GODFATHER PART II (Originaltitel)
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1974
Länge: 196 Minuten
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Mario Puzo, Francis Ford Coppola
Kamera: Gordon Willis
Darsteller: Al Pacino (Don Michael Corleone), Diane Keaton (Kay Corleone), Robert De Niro (Don Vito Corleone), John Cazale (Fredo Corleone), Robert Duvall (Tom Hagen), Lee Strasberg (Hyman Roth), Oreste Baldini (als 9-jähriger Vito Andolini/Corleone), Michael V. Gazzo (Frankie Pentangeli), Talia Shire (Connie Corleone-Rizzi), Morgana King („Mama“ Corleone), James Caan ( Santino Corleone, in einer Rückblende), Gianni Russo (Carlo Rizzi, in einer Rückblende), Richard Bright (Albert Neri), Marianna Hill (Deanna Corleone), Frank Sivero (junger Genco Abbandando), Bruno Kirby (junger Peter Clemenza), Dominic Chianese (Johnny Ola), G. D. Spradlin (Senator Pat Geary), Harry Dean Stanton (FBI Agent)

- Der Pate-Teil II war der erste Film, dessen Fortsetzung ebenfalls den Oscar als bester Film erhielt.

- Oscarverleihung 1975: Bester Film, Beste Regie, Bester Nebendarsteller (Robert De Niro), Bestes Szenenbild·    Beste Originalmusik - Nino Rota und Carmine Coppola·    Bestes adaptiertes Drehbuch - Francis Ford Coppola und Mario Puzo·    Coppola bestand auf den Titel „The Godfather: Part II“, was Paramount allerdings ablehnte, da Fortsetzungen zu dieser Zeit grundsätzlich einen anderen Namen erhielten. Coppola konnte sich schließlich doch durchsetzen, wofür nicht zuletzt sein großer Erfolg beim ersten Teil verantwortlich war.

- Coppola wollte zunächst nicht selber als Regisseur dienen, weshalb er Martin Scorsese vorschlug.·    In einigen abgedrehten Szenen trugen die Darsteller Hosen mit Reißverschluss. Ein Musiker am Set wies darauf hin, dass dieser zu der Zeit, in der der Film spielt, noch gar nicht erfunden war, so dass einige Szenen neu gedreht wurden.