Die Kunst von Joseph Beuys

2022 wäre Joseph Beuys 101 Jahre alt geworden. Blicken Sie mit LUMAS zurück auf Leben und Werk des Jahrhundertkünstlers! Entdecken Sie den eindrucksvollen Künstler auf hochwertigen Portraitfotos und Wandbildern in unserem Portfolio und erfahren Sie mehr über das Leben von Joseph Beuys!

Der Künstler Joseph Beuys

Joseph Beuys war einer der einflussreichsten und berühmtesten Künstler der deutschen Nachkriegszeit. Das Erscheinungsbild mit Filzhut und Angelweste war sein Markenzeichen. Einer einzigen Kunstdisziplin gehörte der Grafiker, Bildhauer, Performancekünstler und Kunsttheoretiker nie an. Am ehesten lässt sich Beuys' Oeuvre aber der Konzeptkunst zuordnen. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen:

  • Fettstuhl (1964)
  • Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt (1965)
  • Das Rudel (1969)
  • I like America and America Likes Me (1974)
  • Honigpumpe am Arbeitsplatz (1977)
  • 7000 Eichen (1982)

Beuys fasste Kunst, Politik und Gesellschaft als Ausdruck demokratischen Handelns auf. "Jeder Mensch ist ein Künstler", ist eine seiner bekanntesten Aussagen. Das Prinzip Kunst als soziale Plastik verlieh diesem gesellschaftsgestaltenden Anspruch Ausdruck. Praktisch bedeutete das, dass die Förderung kreativer Potenziale und das künstlerische Mitwirken allen Menschen zugänglich sein sollte. Das formulierte Beuys nicht nur für die Kunst, sondern auch für wirtschaftliche und politische Prozesse. Kein Wunder, dass Joseph Beuys sich aktiv politisch beteiligte! Neben der Gründung eigener direktdemokratischer Initiativen kandidierte er 1979 für die Partei der Grünen für das Europaparlament.


Joseph Beuys war aber auch bekannt als engagierter Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Dort dozierte er von 1961 bis zu seiner Entlassung 1972. Anlass für die Kündigung war die Aufnahme hunderter Studierender in seine Klasse. Die Bewerber*innen waren zuvor von der Akademie abgelehnt worden. Berühmte Schüler von Beuys waren unter anderem Jörg Immendorff, Anselm Kiefer, Blinky Palermo und Katharina Sieverding.

Der Mythos Joseph Beuys

Einen anderen Jahrhundertkünstler, nämlich Andy Warhol, traf Beuys mehrere Male persönlich. Beide Männer erweiterten den Kunstbegriff auf ihre Art. Oft wurde ihr Verständnis von Kunst als gegensätzlich interpretiert. Beuys auf der einen Seite, der durch Kapitalismuskritik und Gemeinschaftsdenken für eine bessere Welt einstehen wollte und Warhol auf der anderen, der den Konsum zur Kunstform erklärte. Warhol fertigte eines seiner typischen Pop-Art-Bilder mit dem Portät Joseph Beuys an. Das Siebdruck-Werk ist mit Diamantstaub veredelt und wurde 1980 zum ersten Mal in Neapel gezeigt.


Bis heute ist Joseph Beuys umstritten. Viele verehren den Ausnahmekünstler aus Krefeld als Visionär, andere tun ihn als Scharlatan ab. Fakt ist, dass viele biografische Ereignisse frei erfunden sind. Beuys entwickelte seinen eigenen Mythos, der den Einsatz seiner häufig verwendeten Materialien wie Fett und Filz zu Schlüsselerlebnissen stilisierte. Jedoch wurde er höchstwahrscheinlich nicht wie behauptet von Krimtartaren in Fett und Filz gewickelt und gesund gepflegt. 1944 nämlich erlebte Joseph Beuys als Bordschütze und Funker der Luftwaffe einen Flugzeugabsturz über der Krim. Dabei wurde er jedoch zügig geborgen und erholte sich in einem normalen Feldlazarett. Diese und andere Unwahrheiten in seiner Biografie ließen viele Kritiker*innen an seiner Person zweifeln. Auch seine Verstrickungen mit dem Nationalsozialismus während des Krieges sind äußerst kritisch zu betrachten. Der Aktionskünstler und Systemkritiker Joseph Beuys jedoch bleibt nach wie vor eine bedeutende Inspirationsquelle für moderne Kunst und Bilder.

Joseph Beuys Kunst und kurze Biografie

12.05.1921 Joseph Heinrich Beuys wird in Krefeld, Deutschland, geboren.
um 1936 Mitglied in der Hitlerjugend.
1941-1945 Beuys verpflichtet sich für die Luftwaffe als Bordfunker und fliegt mehrere militärische Einsätze.
1946-1948 Immatrikulation an der Kunstakademie Düsseldorf für Monumentalbildhauerei. In dieser Zeit beginnt sich Beuys für Anthroposophie zu begeistern und lernt die Lehren von Rudolf Steiner kennen.
1947-1961 In der Zeit an der Düsseldorfer Kunstakademie entstehen so unterschiedliche Arbeiten wie Zeichnungen, Aufträge für Grabmäler und Skulpturen. Nebenbei arbeitete Beuys noch an Naturdokumentationen von Heinz Sielmann und Georg Schimanski mit.
19.09.1959 Heirat mit Eva-Maria Wurmbach. Aus dieser Ehe stammen die Kinder Boien Wenzel (*1961) und Jessyka (*1964).
1961-1972 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf. Beuys organisiert Fluxus-Abende und stellt das akademische Leben auf den Kopf mit seinem sozialen, erweiterten Kunstbegriff.
1964 - 1982 Regelmäßige Teilnahme an der documenta, der bedeutendsten Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst. Werke und Aktionen, die während der documenta 4 bis 7 gezeigt wurden: Bienenkönigin , Raumplastik , Büro für direkte Demokratie durch Volksabstimmung, Das Rudel und 7000 Eichen .
08.10.1972 Beuys besiegt Abraham David Christian in einem Boxkampf während der documenta 5. Die beiden Künstler waren in einen Streit geraten über das erweiterte Kunstverständnis.
1973 und 1986 Des Öfteren werden Arbeiten unwissentlich zerstört. 1973 säubern zwei Frauen eine Babywanne mit Pflastern und Mullbinden, um Gläser zu spülen. 1986 wird eine Fettecke von Beuys in der Düsseldorfer Kunstakademie gereinigt.
15.05. - 17.07.1984 Gemeinsame Ausstellung Joseph Beuys & Nam June Paik mit dem Medienkünstler Nam June Paik in Tokio.
23.01.1986 Joseph Beuys stirbt in Düsseldorf an einer Lungenentzündung.
12.06.1987 Wenzel Beuys vollendet die Pflanzung der 7000 Eichen seines Vaters auf dem Friedrichsplatz in Kassel während der documenta 8.

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.