Girl with a Seagull von Boglárka Nagy

Girl with a Seagull

2017 / 2017 BNG02
Girl with a Seagull
Grösse:
80 x 97
Ausführung/Rahmung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 80 x 97 cm (Außenmaß) Profilbreite 15 mm mit Acrylglas matt, Kanadischer Ahorn weiß, 84,4 x 101,4 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (matt) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 80 x 97 cm (Außenmaß)
page.detail.shipment.estimation.sale-item
zzgl. € 14,90 Versand / Preise inkl. MwSt.

FERTIG ZUM AUFHÄNGEN

Alle LUMAS Kunstwerke können nach dem Auspacken ganz einfach aufgehängt werden.

SICHER VERPACKT

Die Verpackungen der LUMAS Werken entsprechen immer den höchsten Standards, damit sichergestellt werden kann, dass alles so einwandfrei bei dir ankommt, wie es losgeschickt wurde.

UNTERSTÜTZT ARTISTS

Dein Kauf unterstützt das freie und unabhängige Arbeiten des Künstlers.

VERLÄNGERTES RÜCKGABERECHT

Sag es mit Kunst. Wegen der Weihnachtszeit haben wir Dein Rückgaberecht bis zum 10. Januar verlängert!



HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Scarf Paintings

Die Scarf Paintings von Boglárka Nagy sind eine zauberhafte Meditation aus weichen Formen und kraftvollen Farben. Die Malerin lädt den Betrachter ein, mit ihr auf eine innere Reise zu gehen und ein neues Lebensgefühl zu entdecken. Mit unglaublicher Grazilität und Feinfühligkeit erschafft Nagy eine schwerelose Landschaft der Emotionen. Der aufwendige Arbeitsprozess, der hinter den Werken steht, kontrastiert dabei auf vielsinnige Weise das Motiv der Momentaufnahme: über mehrere Wochen widmet sich Nagy jedem Werk, geht immer wieder in sich, um den Emotionen nachzuspüren, die den vergänglichen Augenblick und somit das entstehende Kunstwerk ausmachen. Das Lebensgefühl, das eine Verbindung zum Betrachter herstellt, hat einen unverwechselbar bohemen Ton. Es erzählt von der Lust am Leben, vom Genuss, von der Kunst und einer grenzenlosen Freiheit. Der Windstoß, der den Schal in der Luft tanzen lässt, erfasst auch sogleich den Betrachter und lässt seine alltäglichen Gedanken in den Hintergrund rücken.

Sun Water Air


„Ich liebe explodierende Farben und die Wärme der Sonnenstrahlen“, sagt die Künstlerin Boglárka Nagy und beschreibt Sonne, Wasser und Luft als essentielle Basis der physischen Existenz. In ihrer gleichnamigen Serie Sun Water Air haucht sie ihren Figuren in maritimer Hitze pure Energie ein – ihre Werke sprühen durch starke Farben und leuchtende Kontraste vor Lebensfreude. Die Künstlerin erschafft durch ihre sommerlichen Werke eine leichte, heitere Atmosphäre. Nagy spielt mit Farbkontrasten aus warmen Rottönen und kühleren Nuancen aus Blau und Weiß, um eine „Wärme der endlosen Freiheit“ zu erzeugen. Die gewünschte Wirkung lässt nicht lange auf sich warten: Je länger der Betrachter sich die farbenfrohen Kunstwerke ansieht, desto mehr gleitet er in ein Gefühl von erwärmender Lebenslust und Freiheit. Genau das ist es auch, was die Künstlerin erreichen will. Ihren eigenen Schaffensprozess bezeichnet sie als emotionale Verbindung zum Leben, die im Kunstwerk eine Form findet. Dank ihrer einzigartigen Begabung, Gefühle in farbliche Kompositionen umzusetzen, kann sie ihre Liebe zum Leben mit dem Publikum über die Sun Water Air Werke teilen.


VITA
Die ungarische Künstlerin Boglarka Nagy hat an der Universität für Kunst und Design Cluj-Napoca in Rumänien studiert. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt, darunter das Ernst Fuchs-Museum in Wien. Nagy wurde im Jahr 2014 mit dem Gundel-Kunstpreis in der Kategorie Fine Arts ausgezeichnet, ihre Werke werden bei renommierten Auktionshäusern wie Sotheby‘s London gehandelt.
INTERVIEW
Picasso sagte einst, „Du machst keine Kunst, du findest sie“. Wo findest du deine Kunst?
Ich finde meine Kunst in meinem Herzen. Ich bin auf der Suche nach Dingen, die mich bewegen und berühren. Meistens ist meine Kunst von der Einheit des Lebens und persönlichen Erfahrungen inspiriert. Ich habe schon immer ein Verlangen nach Schönheit gehabt.

Von der Idee bis zur Verwirklichung: Wie gehst du an deine Arbeiten heran?
Ich habe einige Themen, die mich immer wieder interessieren. Diese führen zu verschiedenen Serien: Sun Water Air ist eine Liebesgeschichte über das Leben, geschaffen durch leuchtende Farben, kräftige Oberflächen und einen Pop-Art-Ansatz, eine Kunstserie, an der ich seit Beginn meiner Karriere 2013 arbeite. Es geht auch darum, meine Weiblichkeit zu heilen, indem ich körperbewusstere Werke und viele weibliche Figuren male. Scarf Series ist ein sehr viel persönlicheres Projekt, inspiriert von meinem eigenen inneren Prozess und der subtilen Entwicklung der Seele, die auf bewusste Weise mit Spiritualität verbunden ist. Die wochenlange Arbeit an diesen großformatigen Leinwänden führt zu monumentalen figurativen Werken, die bei näherem Hinsehen in Abstraktion zerfallen. Der Aufbau einer schönen Gesamtheit von rhythmischen, sich wiederholenden Mustern und einer Melodie von farbigen Kanons gibt mir eine wunderbare meditative Erfahrung durch den Akt des Schaffens. Meistens verwende ich die Fotos, die ich auf meinen Reisen mache, als Referenz, wenn ich in meinem Atelier zu malen beginne. Jedes Mal, wenn ich mich auf eine zukünftige Ausstellung vorbereite, schaffe ich die besten neuen Werke, die ich schaffen kann. Ich versuche, mich in die Menschen hineinzuversetzen, die meine Kunst sehen werden, ich möchte sie in meine Welt einlassen, ich möchte sie berühren.

Dein Lieblingsbuch?
Ach, ich habe so viele! Meine neueste Entdeckung ist Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd von Charlie Mackesy - ich habe dieses wunderbare Buch geschenkt bekommen. Einige meiner Lieblingsautoren sind Gabriel Garcia Márquez, Richard Bach und Lucy Maud Montgomery - sie war eine großartige Schriftstellerin, die die Menschen sehr gut darstellte. Ein absoluter Klassiker ist Vom Winde verweht von Margaret Mitchell - sie war genauso.

Mit welchem Künstler würdest du gerne Kaffee trinken und worüber würdet ihr sprechen?
Ich wünschte, ich hätte die Gelegenheit gehabt, Tibor Csernus zu treffen. Ich denke, er war einer der besten ungarischen Maler aller Zeiten. Ansonsten würde ich gerne Adrian Ghenie treffen und ihn in seinem Atelier malen sehen und Damien Hirst. Er ist so ein krasses Genie. Ich würde ihn gerne fragen, woher er seine verrückten Ideen hat?

Wie kamst du zur Kunst?
Die Kunst hat mich von Anfang an fasziniert. Sie kam einfach so natürlich zu mir. Ich wusste schon immer, dass ich Künstlerin werden würde.

Welche Menschen in deiner Umgebung beeinflussen dich?
Mein alter Lehrmeister László Gyémánt. Außerdem liebe ich es, mit Künstlerfreunden in Budapest Gespräche zu führen, die zum Nachdenken anregen, und mit ihnen abzuhängen!

Stell dir vor, du hast eine Zeitmaschine. Wohin geht die Reise?
In die wilden 20er Jahre in Paris und New York!

Deine größte Leidenschaft abseits der Kunst?
Schuhe!! Und die Menschen, die ich liebe.

Woran arbeitest du zurzeit?
Asiatische und japanische Gemälde für meine kommende Ausstellung im Juni!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.