129 Treffer
Aktive Filter
Stillleben
Filter einblenden

Lassen Sie sich durch Stillleben-Fotografien von dem klassischem Kunstgenre verzaubern. Limitierte Kunstdrucke von Original-Abzügen finden Sie bei LUMAS.

Stillleben als hochwertige Kunstdrucke

Stillleben faszinieren den Menschen schon seit der Antike. Ob in Vanitas-Gemälden oder der modernen Stillleben-Fotografie, die minutiöse Komposition verschiedener Alltagsgegenstände und lebloser Objekte regt zum Nachdenken an. LUMAS freut sich, Ihnen die Kunst der stillen Darstellung in Form von hochwertigen Kunstdrucken in signierten und nummerierten Editionen für Ihr Zuhause anbieten zu können.

Carpe Diem – das Stillleben in der bildenden Kunst

Bereits in der Antike gab es Stillleben. Häufig waren auf den Bildern Gastgeschenke wie Geschirr, Blumen, Nahrung oder Schreibgeräte dargestellt. Die Gemälde hatten neben der ästhetischen auch eine repräsentative Funktion, zeigten Sie doch den Reichtum ihres Besitzers. Als eigenständige Kunstgattung gewann das Stillleben Anfang des 17. Jahrhunderts an Bedeutung. Besonders in Holland und Flandern wurden zunehmend bedeutungstragende Gemälde gefertigt, die den Betrachter aktiv zur Auseinandersetzung mit dem Gezeigten aufforderten. In Deutschland wurde die Gattung erst Mitte des 18. Jahrhunderts populär. In den sogenannten Vanitas-Stillleben wiederholten sich bestimmte Motive, die scheinbar wertbeständige Güter eines prunkvollen Lebens der Vergänglichkeit alles Irdischen gegenüberstellten. Die Kompositionen zeigten kostbare Objekte wie Instrumente, Bücher, Schmuck und Geldstücke zusammen mit Totenköpfen, welken Pflanzen, Sanduhren oder zerbrochenen Gläsern. Die Gemälde enthielten die Aufforderung, die endliche Lebenszeit jetzt zu nutzen. Eine dritte Gruppe von Objekten thematisierte die Wiedergeburt. Kornähren oder Efeu ließen eine positive Umdeutung der zumeist düster wirkenden Stillleben zu und waren Anspielungen auf den ewigen Kreislauf des Lebens.

Andere Stilrichtungen der Kunstgattung waren Raucher-, Jagd- oder Prunk-Stillleben. Letztere dienten der Verherrlichung des Wohlstandes und zeigten in Hülle und Fülle verschiedene Symbole irdischer Existenz: Früchte, Genussgüter wie Austern und Hummer, Wein, wertvolles Geschirr und andere Besitztümer. Mitte des 17. Jahrhunderts trat der dekorative Aspekt wieder vermehrt in den Vordergrund, er löste die moralische Botschaft der Stillleben in der Kunst ab. Die Darstellungen waren im sogenannten Trompe-l'œil künstlerisch so perfekt dargestellt, dass sie täuschend echt wirkten.

Stillleben-Fotografie als moderne Interpretation der Kunstrichtung

In Anlehnung an die barocke Kunstgattung entwickelte sich die Stillleben-Fotografie. Sie greift viele bekannte Elemente auf und stellt unter anderem die lustvollen, aber nichtigen Dinge des Lebens dar. Die Anordnung und Kombination der einzelnen Objekte können auch hier ein Spannungsverhältnis entstehen lassen, das der Betrachter dekodieren muss. Zudem sind Lichteffekte, Schatten und Kontraste so gesetzt, dass Stimmung und Farbgebung der dunklen Atmosphäre aus den barocken Gemälden stark ähneln. Neu ist die Umdeutung der Werke im modernen Kontext sowie deren Vermischung mit der Portraitkunst. Denn häufig binden die modernen Fotografien auch Menschen in das Stillleben ein. Die Bilder von Miles Aldridge oder des Künstlerpaars Andrey Yakovlev und Lili Aleeva kombinieren beispielsweise alltägliche, scheinbar simple Gegenständen mit High Fashion und Glamour. Die Mischung zeigt sich umso deutlicher, je reduzierter das Stillleben aufgebaut ist. Stefanie Schneider und Byron Slater spielen mit Pastell-Farben und knalligen Fotoeffekten, wodurch die Bilder Vintage- oder einen verspielten Retro-Charme entwickeln. Andere Werke erfassen durch ihre kunstvolle Inszenierung die Schönheit alltäglicher Objekte. Hierbei spielen die technische Umsetzung und der ästhetische Charakter des Bildes eine zentrale Rolle.

Eine weitere Besonderheit der Stillleben-Fotografie ist, dass der Fotograf die Möglichkeit hat, zu experimentieren. Auch wenn im Ergebnis meistens jedes Detail genau geplant ist, entstehen durch das Ausreizen der Unvollkommenheit neue Sichtweisen. Durch die Über- und Unterbelichtung, Unschärfe oder durch die Wahl der Objekte entstehen neue, spannende Kompositionen in der Stillleben-Fotografie. Diese Verspieltheit finden Sie heute in vielen Bildern moderner Foto-Künstler.

Limitierte Kunstdrucke moderner Stillleben gibt es bei LUMAS

Wenn Sie auf der Suche nach modernen Interpretationen der Kunstgattung sind, ist LUMAS Ihr professioneller Partner. Wir bieten Ihnen hochwertige Kunstdrucke in limitierten Editionen an. Die exklusiven Abzüge sind nummeriert und im Falle der Limited Editions vom Künstler signiert. Sie erhalten zu dem gewählten Druck ein Echtheits- und Editionszertifikat. Das Fachlabor WhiteWall sichert die hohe Qualität der originalen Abzüge. Nach dem Druck werden die Bilder unter Acrylglas kaschiert.