pdp.preview.ar-cta.header
Vorschau an deiner Wand
Scanne mich und sieh dieses Kunstwerk an deiner eignenen Wand! (nur iPhone)

Richte dein iPhone auf die gewünschte Wand (ca. 3 Meter Abstand) und drücke Start.

Méditation sur l´impermanence

Grösse:
75 x 100
120 x 160
Rahmung/Kaschierung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 75 x 100 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 75 x 100 cm (Außenmaß)
Rahmung/Kaschierung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 120 x 160 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 120 x 160 cm (Außenmaß)
Méditation sur l´impermanence
2006 / 2009 / OFO12 Erstellt 2006 / Veröffentlicht 2009 / Nr. OFO12 OFO12
page.detail.shipment.estimation.sale-item
zzgl. € 19,90 Versand / Preise inkl. MwSt.

FERTIG ZUM AUFHÄNGEN

Alle LUMAS Kunstwerke können nach dem Auspacken ganz einfach aufgehängt werden.

SICHER VERPACKT

Die Verpackungen der LUMAS Kunstwerke entsprechen immer den höchsten Standards, damit sichergestellt werden kann, dass alles so einwandfrei bei dir ankommt, wie es losgeschickt wurde.

UNTERSTÜTZT ARTISTS

Dein Kauf unterstützt das freie und unabhängige Arbeiten des Künstlers.

14 TAGE RÜCKGABERECHT

Weil uns wichtig ist, dass du rundum glücklich mit deinem Kunstwerk bist, kannst du es 14 Tage lang zurücksenden.



DEM WELTWISSEN AUF DER SPUR Olivier Föllmi versucht nicht, das Leben der Menschen zu dokumentieren, die er weltweit besucht. Er ist auf der Suche nach einem höheren Grund, nach dem, was die Menschen an die Landschaften bindet, in…
zur Künstlerseite
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
DEM WELTWISSEN AUF DER SPUR

Olivier Föllmi versucht nicht, das Leben der Menschen zu dokumentieren, die er weltweit besucht. Er ist auf der Suche nach einem höheren Grund, nach dem, was die Menschen an die Landschaften bindet, in denen sie ihren Platz gefunden haben. Es ist ein Weg intensiver Einsichten in die grundlegenden Zusammenhänge, in denen Mensch, Natur und Religion in weitestem Sinne stehen und der sein Leben als Fotograf bestimmt.

Gemeinsam mit Danielle Föllmi, die international als Ärztin tätig war und heute im Bereich der Sozialwissenschaften forscht, setzt er seit 1984 die auf langen und intensiven Reisen gemachten Erfahrungen und das spirituelle Erbe der Menschheit in starke Bilder um. Olivier Föllmi: "Ich versuche die Intensität gemeinsamen Erlebens wiederzugeben. Diese Intensität beginnt, wenn die Zeit unwichtig wird. Je intensiver der Moment, desto wenig wichtig erscheint die Zeit. Meine Bilder sind in diesem Sinn zeitlos. Wenn du auf einem Berg stehst, mit der Natur eins bist, dann wird die Wahrnehmung des Raumes von der Unermesslichkeit der Natur und dem Gefühl der Fragilität des Menschen verändert."

Olivier Föllmi unternimmt seit Jahrzehnten Reisen, die ihn ins kulturelle Herz von Ländern auf den Kontinenten Asien, Afrika und Amerika führen. Dabei nimmt er sich Zeit, verbringt Monate und Jahre in abgelegenen Gegenden um die Menschen dort, ihr Denken und Fühlen genau kennenzulernen und abzubilden. Er begegnet in Ruhe uralten Zivilisationen, die seit ihrem Anbeginn voller Inspiration stecken, die auch für das heutige Leben ihre Gültigkeit bewahrt haben. Vor allem die Bergregionen der Himalyas und der dort beheimatete Buddhismus haben sein Denken, Fühlen und Arbeiten von Anbeginn geprägt.

Danielle und Olivier Föllmi nennen sich Reisende und Humanisten, deren Ziel es ist, die Weisheit der Menschheit in Bildern und Texten der großen Denker  zu sammeln und in Publikationen, Editionen und groß angelegten Ausstellungsprojekten weiterzureichen. Insgesamt 18 Bildbände hat Föllmi bislang veröffentlicht und zahlreiche Preise für sein Engagement erhalten.

Horst Klöver
VITA
1976-79Expeditionsreporter (Pressefotograf) in Afghanistan, Indien und Nepal
1979-86Reiseführer mit Schwerpunkt Himalayische Kultur
1984-87 Fotografische Vorträge über das Schicksal Tibets
1988Fotograf und Bergsteiger für Höhenexpeditionen in Zentralasien
1991-2008 Reisen durch Chile, Buthan, Tibet, Nepal, Sikkim, Indien, Bolivien, Kirgisistan und die Mongolei
1998-1999Mitbegründer von HOPE (Humanity Organization for People and Education) mit seiner Frau Danielle, ein Verein zur Förderung der traditionellen Werte; gemeinsam mit seiner Frau Drehbuchautor, Aufnahmeleiter und Regisseur von Filmen über den Himalaya
2000Fotograf des Dalai Lama während seines Besuches in Frankreich

Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen.

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.