pdp.preview.ar-cta.header
Vorschau an deiner Wand
Scanne mich und sieh dieses Kunstwerk an deiner eignenen Wand! (nur iPhone)

Richte dein iPhone auf die gewünschte Wand (ca. 3 Meter Abstand) und drücke Start.

Baseline

Grösse:
60 x 45
90 x 68
120 x 90
Ausführung/Rahmung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 60 x 45 cm (Außenmaß) mit Acrylglas matt, Spessart-Eiche schwarz, 60,8 x 45,8 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 60 x 45 cm (Außenmaß)
Ausführung/Rahmung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 90 x 68 cm (Außenmaß) mit Acrylglas matt, Spessart-Eiche schwarz, 90,8 x 68,8 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 90 x 68 cm (Außenmaß)
Ausführung/Rahmung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 120 x 90 cm (Außenmaß) mit Acrylglas matt, Spessart-Eiche schwarz, 120,8 x 90,8 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm matt, rahmenlos, 120 x 90 cm (Außenmaß)
2021 / 2023 / HHW03
page.detail.shipment.estimation.sale-item
zzgl. € 9,90 Versand / Preise inkl. MwSt.

FERTIG ZUM AUFHÄNGEN

Alle LUMAS Kunstwerke können nach dem Auspacken ganz einfach aufgehängt werden.

SICHER VERPACKT

Die Verpackungen der LUMAS Kunstwerke entsprechen immer den höchsten Standards, damit sichergestellt werden kann, dass alles so einwandfrei bei dir ankommt, wie es losgeschickt wurde.

UNTERSTÜTZT ARTISTS

Dein Kauf unterstützt das freie und unabhängige Arbeiten des Künstlers.

14 TAGE RÜCKGABERECHT

Weil uns wichtig ist, dass du rundum glücklich mit deinem Kunstwerk bist, kannst du es 14 Tage lang zurücksenden.



HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Die in London lebende und praktizierende Künstlerin Hannah Hewetson macht in ihren Werken das Abstrakte auf fast dreidimensionale Art und Weise greifbar: Der Betrachtende wird von ihren Figuren umhüllt, in ihnen treffen Rätselhaftigkeit und Präzision aufeinander und lassen in ihrem Zusammenstoßen ungeahnte Wirkungen entstehen.
Eine Einladung zu einem Verwirrspiel, auf das sich die Künstlerin im Schaffensprozess selbst eingelassen hat, um mit einer ganz neuen Klarheit aus dem Chaos herauszufinden. Künstlerin und Betrachter*in können den Prozess teilen, sich vollkommen vom Kunstwerk einnehmen zu lassen, sich zu vergessen und so über Bekanntes hinauszugehen. Eine Mischung aus Dekonstruktion, Rekonstruktion und Konstruktion. Oder auch: Aus Verlorensein, Wiederfinden und Erfinden. Der innere Vorgang der Künstlerin sowie die des Betrachtenden fügt ein unvorhersehbares, neues Element hinzu. Ein gewagter Umweg, der den Waghalsigen auf neue Wege führt. Hannah Hewetson schafft mit ihrer Kunst ein Plädoyer für das Bewegliche und Mysteriöse. Ihr Prozess ist einer des Spurenverwischens, ihr Resultat ist das Abbilden eines Prozesses. Ihr Werk, visuell zwischen der abstrakten Kunst Kandinskys und der Graffitikunst Jacopo Ceccarellis alias 2501, soll Fragen aufwerfen statt Antworten liefern, nicht abbilden, sondern hinausweisen, nicht belehren, sondern anregen.

VITA
2001-3 
MFA, Glasgow School of Art
1996-9 
BA Fine Art, Ruskin School of Drawing and Fine Art
Ausstellungen
2012
Sitting on Ruins, Schwartz Gallery Project Space, Hackney Wick, London
2008
As for reality we like it exotic, Contemporary Art Projects, London
2006
Amongst gnarled roots, Glasgow Project Room
2019
Joy before the object, Seventeen, London
2018
London Creative Network, SPACE, London
2016
Market Art Fair with Winston Wachter Gallery, New York
2015
Mornington Cresent, 134, Middleton Road, London

Fundraiser, Milton Keynes Arts Centre
2014
100 Painters of Tomorrow, One art space, New York

Fugue, Barbican Trust Project Space, London
2013
Creekside Open, (selected by Ceri Hand), A.P.T. London

Make me a door right here!, 134 Middleton Rd, London
2012
Hello and goodbye, Acava Studios, 17-25 Cremer St, London

Beep Painting Prize, Elysium Gallery, Swansea
2010
The Fall of Man, performance evening, Stoke Newington Library, London
2009
Affluenza, 44 - 48 St John’s St, London

The Fall of Man, performance evening, Clapton, London
2008
Wonder Island, Schwartz Gallery, London
2006
How to do white, Project Space, Tramway, Glasgow
2005
Members Show, Studio Voltaire, selected by Catherine Wood and Enrico David
2004
Short Stories about Glamour, Hiscox Art Projects, London

Inbox:Glasgow, NCA Mexico City

Weeds, Hiscox Art Projects, London
2003
Cittadelarte &, M HKA, Antwerp

Degree show, Tramway, Glasgow

The last summer I spent on earth, Glasgow Project Room

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.