Sie erwerben eine signierte Kunst-Edition, wir pflanzen 3 Bäume für Sie

Zum 15-jährigen Jubiläum von LUMAS möchten wir etwas ganz Besonderes mit Ihnen auf die Beine stellen. Mehr, als Ihnen nur eine Einladung zur Party zu senden. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir einen ganzen Wald pflanzen und so einen Beitrag für eine bessere Welt unserer Kinder leisten.


Unser Ziel: Mindestens 20.000 Bäume in 2 Monaten. Ein ganzer Wald — machen Sie mit

eine beliebige limitierte Edition Ihrer Wahl von LUMAS

3 Bäume für Sie in unserem LUMAS-Mischwald
in Nicaragua oder auf den Philippinen

als Dankeschön eine Urkunde — auch zum Verschenken

Warum jetzt?

Pro verkaufter Limited Edition lassen wir drei Bäume pflanzen
Pro verkaufter Limited Edition lassen wir drei Bäume pflanzen

Spätestens nach der bewegenden Rede von Greta Thunberg vor der UNO-Vollversammlung und dem mutlosen Versagen des deutschen „Klimakabinetts“ wenige Tage zuvor ist klar: ohne starke Initiativen der Zivilgesellschaft wird die Klimawende nicht gelingen. Wenn man bedenkt, dass erste Regionen von Botswana bis Grönland bereits um mehr als 3 Grad erwärmt sind, dürfen wir keinen Tag länger warten. Wir alle sind heute gefragt und gefordert. Genug geredet.

Warum Bäume?

Junge Bäume warten in der Nursery, in der sie die erste Zeit geschützt aufwachsen, auf die Pflanzung an ihrer endgültigen Position.
Junge Bäume warten in der Nursery, in der sie die erste Zeit geschützt aufwachsen, auf die Pflanzung an ihrer endgültigen Position.

Wenn man aus dem Auto schaut, verstehen wir alle sofort, dass sich an den Kohlendioxid-Emissionen so schnell nichts ausreichend ändern wird. Der einzige Weg sind also Projekte mit „negativer“ C02-Emission. Kohlendioxid aus 100 Jahren Industrialisierung und Mobilität muss möglichst schnell der Atmosphäre wieder entzogen werden. Unsere C02 Emissionen. Hier bietet sich als besonders effektiver Weg eine schnelle Wiederaufforstung an, der sich immer mehr große Projekte zuwenden.

Was genau ist der Effekt?

Ein Beispiel für ein gelungenes Aufforstungsprojekt. Im Vordergrund sieht man die Wiederentstehung eines Paradieses - im Hintergrund (noch!) der kahle, stark errodierte Boden eines abgeholzten Primärwaldes.
Gelungenes Aufforstungsprojekt: die Wiederentstehung eines Paradieses - im Hintergrund der noch kahle Boden eines abgeholzten Primärwaldes.

Ein tropischer Baum nimmt in den ersten 20 Jahren eine Tonne CO2 auf und „verwandelt“ diese durch Photosynthese in Holz und lebenswichtigen Sauerstoff. Der ewige Kreislauf der Natur. Im weiteren Leben des Baums vervielfacht sich mit zunehmender Größe die Aufnahme von CO2 exponentiell. Ein Baum ist also für 200 Jahre und länger gut für das Klima, jeden Tag noch ein wenig mehr als am Tag zuvor. Ein Projekt, dass noch unsere Urenkel erreichen wird.

Kurzum: dank der ersten Jahre Ihrer 3 Bäume können Sie 1,5 Jahre mit Ihrem konventionellen Auto ohne schlechtes Gewissen CO2-neutral fahren (Mittelklassewagen, 12.000km p.a.). Und bis dahin ist der Tesla geliefert.

Es geht also nur um CO2?

Primär schon, aber die „Nebenwirkungen“ sind durchaus erwähnenswert: wir pflanzen Schritt für Schritt einen für die Region typischen Mischwald wieder an. Vom Erdreich bis zu den Baumkronen entsteht ein ganzes Ökosystem aus Sekundärpflanzen, Pilzen, Würmern, Insekten, Vögeln und Säugetieren. Bäume bieten dem Wind Widerstand, verdunsten Wasser, das wieder zu Niederschlag führt. Nicht zuletzt verhindert Bewaldung Erosion, schützt und regeneriert so den fruchtbaren Boden.

Zusätzlich bieten Projekte zur Wiederaufforstung für die Bevölkerung Arbeit und eine Sensibilisierung für dieses so wichtige Thema. Die lokale Einbindung und Unterstützung ist ein wichtiger Teil der Arbeit vor Ort.

Warum nicht in Deutschland?

Schon früh kann man die verschiedenen Vegetationszonen erkennen, die sich horizontal von den Wurzeln bis zu den Baumkronen ausdehnen. Ein komplexes Ökosystem kehrt zurück, die gewünschte Verwilderung wird mit den Jahren immer stärker.
Schon früh kann man die verschiedenen Vegetationszonen erkennen, die sich horizontal von den Wurzeln bis zu den Baumkronen ausdehnen.

In tropischen Regenwald-Regionen wachsen Bäume ganzjährig, es regnet durchgehend in ausreichender Menge. Hierdurch wachsen Bäume um ein Vielfaches schneller und nehmen entsprechend mehr CO2 auf. Die lokale Bevölkerung wird langfristig in Anpflanzung und Pflege eingebunden und ist nicht mehr genötigt, durch illegalen Holzeinschlag die Familie durchzubringen.

Die von LUMAS unterstützten Projekte finden auf geschützten, staatlichen Flächen statt und werden von den zuständigen Ministerien aktiv begleitet und unterstützt.

Pflanzt LUMAS die Bäume selbst?

Tropische Bäume, bereit zur Pflanzung auf neu entstehenden Waldflächen. Sie wachsen schneller und nehmen so deutlich mehr CO<sub>2</sub> auf als heimische Bäume.
Tropische Bäume, bereit zur Pflanzung auf neu entstehenden Waldflächen. Sie wachsen schneller und nehmen so deutlich mehr CO2 auf als heimische Bäume.

Mit der gemeinnützigen Organisation Prima Klima hätten wir kaum einen besseren Partner für unser Vorhaben gewinnen können. Durch 30 Jahre Erfahrung und 14 Millionen gepflanzter Bäume weltweit ist Prima Klima Experte auf dem Gebiet nachhaltiger Wiederaufforstung. Prima Klima arbeitet vor Ort, sozial engagiert und kostenbewußt. Unser Ziel zusammen mit Prima Klima: der LUMAS-Wald in Nicaragua. Ein biologisch optimaler Mischwald aus mindestens 10.000 Bäumen. Nicaragua ist eines der ärmsten Länder der Welt und bereits jetzt stark von den Folgen des Klimawandels betroffen.

Schnell wachsende Pionierbäume, die anderen Arten den nötigen Schatten spenden, werden zuerst gepflanzt. Bäume schützen zudem den fruchtbaren Boden vor Erosion.
Schnell wachsende Pionierbäume, die anderen Arten den nötigen Schatten spenden, werden zuerst gepflanzt. Bäume schützen zudem den fruchtbaren Boden vor Erosion.

Auch auf den Philippinen wollen wir nachhaltig tätig sein, und gemeinsam mit der Mama Earth Foundation einen Mischwald pflanzen. Gründer Ulrich Kronberg, ein Freund unseres Hauses, lebt seit langem auf den Philippinen vor Ort. Er leitet das Projekt engagiert selbst und sorgt für Verwaltungskosten nahe Null. Wir haben uns mit Ulrich Kronberg auch hier ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: 11.000 Bäume auf 20 Hektar im Namen von LUMAS, im Namen von Ihnen.

Die ersten 1.000 Narra-Bäume wurden bereits gepflanzt, eine anderen Bäumen Schatten spendende Pionierpflanze. Und weitere 10.000 Setzlinge werden in Baumschulen großgezogen, warten auf ihre Pflanzung am perfekten Ort: dem Mundo Hill auf Mindanao, auch Lebensraum des stark gefährdeten philippinischen Adlers. Mit Ihrer Unterstützung können wir sein Ökosystem und das von allein 200 weiteren Vogelarten sichern. Den sonstigen Artenreichtum kann man kaum beziffern.




ART FOR NATURE
Pflanzen Sie mit LUMAS Bäume




Ist das nicht auch das perfekte Geschenk?

Auf jeden Fall! Die Urkunde über Ihre 3 Bäume können Sie auch personalisiert verschenken: einfach bei der Bestellung in das Adresszusatz den gewünschten Namen eintragen.

Wo genau pflanzt Lumas?

Auf Google Maps sehen Sie die Locations der LUMAS-Wälder. So können Sie die Pflanzung und Entwicklung Ihrer Bäume immer mal wieder auf Google Maps verfolgen.

Nicaragua

Philippinen

Und danach wieder Business as usual bei LUMAS?

Nein, ganz sicher nicht. Nachdem wir in der Vergangenheit z.B. schon eine Schule in Myanmar gebaut und den Betrieb bezahlt haben, möchten wir in Zukunft weitere Projekte zum Klimaschutz initiieren und unterstützen. Wir arbeiten zudem daran, LUMAS bis 2020 komplett CO2-neutral aufzustellen.

Kann man nicht auch selbst mehr machen?

Mundo Hill auf Mindanao ist Lebensraum des stark gefährdeten philippinischen Adlers. Noch ist nicht jeder Hügel hier wieder bewaldet. Aber es geht voran.
Mundo Hill auf Mindanao ist Lebensraum des stark gefährdeten philippinischen Adlers. Noch ist nicht jeder Hügel hier wieder bewaldet. Aber es geht voran.

Das wäre eins unserer Ziele. Wir möchten möglichst viele tatkräftige Menschen, denen die Zukunft unseres Planeten ebenso wichtig ist, für Wiederaufforstung begeistern. Schauen Sie bei Prima Klima und Mama Earth Foundation vorbei, spenden Sie oder starten Sie ihr eigenes Projekt! Bei atmosfair können Sie Ihre Reisen schnell und einfach CO2-neutralisieren, machen wir auch so.

Und nicht zuletzt ...

... würden wir uns natürlich freuen, wenn Sie Ihre Edition bei LUMAS finden würden. Und schon sind wieder 3 Bäume gepflanzt: