Cyberwoman 6 von Helmut Newton
Helmut Newton

Cyberwoman 6

2000
Limited Edition, Auflage: 500, Studiostempel
38 x 28
Bitte anrufen

LIMITED EDITION, AUFLAGE: 500, STUDIOSTEMPEL, NUMMERIERT AUF DER RÜCKSEITE
SILBERGELATINE PRINT, GERAHMT

53 x 46 cm (Außenmaß)

€ 3.998,00
€ 3.998,00
inkl. MwSt. zzgl. € 12 Versand | Werknummer: HNE03
Hintergrundinformationen zu Helmut Newton
Einführung
Helmut Newton ist sowohl einer der einflussreichsten als auch kontroversesten Fotografen des 20. Jahrhunderts, der vor allem mit seinen provokanten Aktbildern zu Weltruhm gelangte. 1920 wurde er als Sohn der jüdischen Familie Neustädter in Berlin geboren und floh als junger Mann vor den Nationalsozialisten nach Australien, wo er später den Namen 'Newton' annahm. Zurück in Europa wurde er ab Ende der 1950er Jahre zum gefeierten Modefotografen und arbeitete unter anderem für die britische und die französische Vogue. Immer wieder portraitierte er auch Berühmtheiten wie Salvador Dalí, Andy Warhol, David Lynch und Isabella Rossellini, Catherine Deneuve oder David Bowie.

Obwohl er sich im Laufe seiner Karriere den unterschiedlichsten Sujets und Genres zuwandte – weniger bekannt sind seine Landschafts- und Naturfotografien – waren es insbesondere seine Aktaufnahmen, die für Furore sorgten und Newton zur Ikone der Fotografiegeschichte werden ließen. Der Fotoband "Big Nudes" machte ihn 1982 endgültig zum Star und zum teuersten Fotografen seiner Zeit. Unterkühlt, erotisch, gar amazonenhaft aggressiv – so kennen wir die Frauen in seinen Bildern. Statuenhaft, geheimnisvoll, unnahbar wirken die Modelle in den Schwarzweißaufnahmen. Sex und Macht sind die universalen, immer wiederkehrenden Themen in Newtons Œuvres. Zeitlebens hatte er ein Faible für selbstbewusste und dominante Frauen, präsentierte diese aber gleichzeitig in sado-masochistischen Settings, was für viel Provokation sorgte.

Die Serie "Cyberwomen" entstand im Jahr 2000, wenige Jahre vor Newtons Tod, in der Nähe von Los Angeles. Die gewählten Locations bilden dabei in ihrer Alltäglichkeit einen bermerkenswerten Kontrast zu den strengen Posen der Modelle. So verbinden wir mit der Newton'schen Ästhetik zumeist ein glamouröses Setting, denken an die Nobelhotels seiner Wahlheimat Monte Carlo oder aufwändig ausstaffierte Fashionshoots. Diesmal fand der Künstler dagegen Inspiration in dem typischen Flair Kaliforniens mit seinen verlebten Motels und modernistischen Villen. Entstanden ist eine dramatisch-düstere Fotoreihe, die mit ihrer spannungsgeladenen Atmosphäre den Höhepunkt von Newtons Spätwerk markiert.
Vita
1920geboren in Berlin
1936-1938Ausbildung als Fotograf bei Else Simon Neuländer
1938verlässt Europa, Aufenthalt in Singapur, später Australien
1946erhält australische Staatsbürgerschaft
Seit 1965wechselnde Verträge mit der englischen, französischen, deutschen, australischen und amerikanischen Vogue und Elle
1975erste Einzelausstellung in der Nikon Galerie Paris
2003Vertrag über die Gründung der Helmut Newton Stiftung in Berlin mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz
2004verstorben in Los Angeles
Kollektionen
Museum für Fotografie, Berlin, Deutschland
DZ BANK Kunstsammlung, Frankfurt, Deutschland
Musée départemental d'Art ancien et contemporain d'Epinal, Epinal, Frankreich
Maison Européenne de la Photographie, Paris, Frankreich
University Museum of Contemporary Art - UMass Amherst, Amherst, USA
Boca Museum of Art, Boca Raton, USA
Los Angeles County Museum of Art - LACMA, Los Angeles, USA
MOCA Grand Avenue, Los Angeles, USA
San Francisco Museum of Modern Art USA
Ausstellungen

Einzelausstellungen

2016Helmut Newton, Pages from the Glossies, Museum für Fotografie, Berlin, Deutschland
2015Helmut Newton, Fräulein, Kicken Berlin, Berlin, Deutschland
2013Helmut Newton, Some like it nude, Ludwig Museum im Deutschherrenhaus, Koblenz, Deutschland
Helmut Newton 1920 – 2004, Museum of Fine Arts Budapest, Budapest, Ungarn
Helmut Newton, White Women, Sleepless Nights, Big Nudes, Annenberg Space for Photography, Los Angeles, USA
2012Helmut Newton, Galeries nationales du Grand Palais, Paris, Frankreich
Helmut Newton, Private Property, Galerie Sho Contemporary Art, Tokio, Japan
2011Helmut Newton, White Women - Sleepless Nights - Big Nudes, Museum of Fine Arts Houston, Houston, USA
Selected Works, Hamiltons Gallery, London, England
2009A Gun for Hire, Fundación Caixa Galicia, La Coruña, Spanien
2007Helmut Newton XL, Hamiltons Gallery, London, England
20062006 Sex & Landscapes, Palazzo Reale, Mailand, Italien

Gruppenausstellungen

2015Newton. Horvat. Brodziak, Museum für Fotografie, Helmut-Newton-Stiftung, Berlin, Deutschland
Black & White, Albertina, Wien, Österreich
Henri Cartier-Bresson e gli altri. I grandi fotografi e l’Italia - Palazzo della Ragione Fotografia, Mailand, Italien
2014Coming into Fashion: A Century of Photography at Condé Nast - Norton Museum of Art, West Palm Beach, USA
Masterworks An Exhibition Of Works By Modern Masters Of Photography - Hamiltons Gallery, London, UK
Vanity: Fashion Photography from the F.C. Gundlach Collection, Muzeum Narodowe w Krakowie, Krakau, Polen
The fashion of Helmut Newton and Bettina Rheims, Art Gallery of New South Wales, Sydney,Australien
2012Reflecting Fashion - Kunst und Mode seit der Moderne - Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig - MUMOK , Wien, Österreich
2011nAcKT - Museum der Moderne, MdM Mönchsberg, Salzburg, Österreich
2010Exposed: Voyeurism, Surveillance, and the Camera Since 1870, Tate Modern, London, England
Nude Visions, 150 Jahre Körperbilder in der Fotografie, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg, Deutschland
Auf Leben und Tod, Der Mensch in Malerei und Fotografie, Wallraf-Richartz-Museum, Köln, Deutschland
2007Wanted, Helmut Newton, Larry Clark, Ralph Gibson at the Helmut Newton Foundation, Berlin,Deutschland

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.